StartseiteHauptmenüUnser AuftragOnline-LektionenWeitere AngeboteUnsere ProdukteLesung des TagesComic der WocheHintergrund des MonatsSpendenKontakt

Desktop-Hintergrnde Bringen Sie Licht
auf Ihren Desktop!



 
Die Stunde der Wahrheit - Lektion 10

Jesus Christus: Mensch oder Gott?

Bild 1 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 1
Wir laden Sie ein, mit uns zu beten, bevor wir mit diesem Studium beginnen:
Allmächtiger Herr,

Du hast uns mit Deinem Heiligen Geist beim Studium Deines inspirierten Wortes geleitet.

Wir bitten Dich demütig, dies weiter zu tun, wenn wir uns nun mit der göttlichen Natur Deines Sohnes, Jesus Christus beschäftigen.

Öffne uns für diese wichtige Wahrheit Herz und Verstand, das bitten wir Dich im Namen Jesu, unseres Erlösers.

Amen.
Nächster Screen

Bild 2 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 2
Markus 8,29 Kommentare
Und er [Jesus] fragte sie [seine Jünger]:

»Ihr aber, wer sagt ihr, dass ich sei?«
Diese Frage, die Jesus an seine Jüngern richtete, könnte zum Beispiel auch heute in Bezug auf seine göttliche Natur gestellt werden.

Tatsächlich wissen viele Menschen nicht, was sie darüber denken sollen.

Manche sagen, Jesus sei Gott, gleich mit dem Vater, andere leugnen seine Göttlichkeit und lehren, dass er nur der Sohn Gottes ist, nicht Gott der Sohn.

Wir haben uns entschlossen, dass die Bibel uns diese Frage beantworten soll.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 3 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 3
Matthäus 1,23 Kommentare
»Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: ”Gott mit uns.“« Das Wort Gottes versichert uns an verschiedenen Stellen und auf unterschiedliche Weise, dass Jesus Christus wirklich Gott ist.

Wir wollen zuerst Texte anschauen, die Jesu Göttlichkeit direkt bestätigen; danach werden wir Texte des Alten Testamentes mit denen aus dem Neuen Testament vergleichen, die uns zu derselben Schlussfolgerung führen.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 4 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 4
Johannes 1,1.14 Kommentare
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. (...)

Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns.
Das Johannesevangelium bezeugt sehr oft die Göttlichkeit Christi.

Vom ersten Vers an zeigt es uns, dass das Wort Gott ist: die folgenden Verse zeigen dann deutlich, dass Johannes von Jesus sprach.
Johannes 5,18
Darum trachteten die Juden noch viel mehr danach, ihn zu töten, weil er (...) sagte, Gott sei sein Vater, und machte sich selbst Gott gleich.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 5 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 5
Johannes 20,28 Kommentare
Thomas antwortete und sprach zu ihm [Jesus]: »Mein Herr und mein Gott!« Wir wollen festhalten, dass Jesus weder den Ausruf des Thomas noch die Interpretation der Juden korrigierte, die beide seine Göttlichkeit betrafen.

Wäre Jesus nicht Gott gewesen, hätte er sicherlich solche klaren und eindeutigen Bezeichnungen korrigiert!
Johannes 10,30.33
Jesus sagte: »Ich und mein Vater sind eins.« (...)

Die Juden antworteten ihm und sprachen: »Um eines guten Werkes willen steinigen wir dich nicht, sondern um der Gotteslästerung willen, denn du bist ein Mensch und machst dich selbst zu Gott.«
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 6 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 6
Römer 9,5 Kommentare
(...) aus denen Christus herkommt nach dem Fleisch, der da ist Gott über alles. Der Apostel Paulus bezeugt in seinen Briefen eindeutig die Göttlichkeit Jesu Christi.
Kolosser 2,9
Denn in ihm [Christus] wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig.
Hebräer 1,8.9
Aber von dem Sohn [sagt Gott]: »Gott, dein Thron währt von Ewigkeit zu Ewigkeit.« (...)

Darum hat dich, o Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl wie keinen deinesgleichen.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 7 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 7
Jesaja 9,6 Kommentare
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter.

Und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst.
»Gott-Held, Ewig-Vater...«  Die Prophezeiungen des Alten Testamentes, die das Kommen des Messias ankündigen, bestätigen genauso die Göttlichkeit Jesu.

Schauen wir uns ein weiteres Beispiel an. Wir finden es in den Prophezeiungen des Buches Sacharja.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 8 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 8
Sacharja 11,12.13 Kommentare
Und sie wogen mir den Lohn dar, dreißig Silberstücke.

Und der HERR sprach zu mir: »Wirf’s hin dem Töpfer! Ei, eine treffliche Summe, deren ich wertgeachtet bin von ihnen!«
Diese prophetische Aussagen über den Verrat Jesu für dreißig Silberstücke durch Judas, wurden, genau wie diejenigen über die Kreuzigung, von Gott ausgesprochen, der hier von sich selbst spricht , obwohl sie Christus betreffen.

Es gibt nur eine mögliche Schlussfolgerung: Jesus ist Gott.
Sacharja 12,1.10
Von Israel spricht der HERR (...): »Und sie werden mich ansehen, den sie durchbohrt haben.«
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 9 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 9
Johannes 14,8-11 Kommentare
Spricht zu ihm Philippus:

»Herr, zeige uns den Vater, und es genügt uns.«

Jesus spricht zu ihm:

»So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: ”Zeige uns den Vater“?

Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir? (...) Glaubt mir, daß ich im Vater bin und der Vater in mir.«
Wir werden nun sehen, dass Jesus Christus schon vor der Erschaffung der Welt an der Seite seines Vaters tätig war.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 10 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 10
Johannes 17,5 Kommentare
[Jesus sagte:]

»Und nun, Vater, verherrliche du mich bei dir mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.«
Genauso wie Gott der Vater, existierte Jesus »von der Ewigkeit her« (Micha 5,2): Er hatte keinen Anfang.

»Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.« (Hebräer 13,8).
Johannes 1,3
Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 11 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 11
Hebräer 1,2 Kommentare
[Gott] hat in diesen letzten Tagen zu uns geredet durch den Sohn, den er eingesetzt hat zum Erben über alles, durch den er auch die Welt gemacht hat. Die Heilige Schrift lehrt, dass Jesus Christus bei der Erschaffung der Welt eine entscheidende Rolle gespielt hat.

Alles wurde durch ihn geschaffen.

Nachdem dies nun feststeht, wollen wir die nächsten Texte anschauen...
Kolosser 1,16
Denn in ihm ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Mächte oder Gewalten.

Es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 12 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 12
Jesaja 44,24 Kommentare
So spricht der HERR, dein Erlöser, der dich von Mutterleibe bereitet hat:

»Ich bin der HERR, der alles schafft, der den Himmel ausbreitet allein und die Erde festmacht ohne Gehilfen.«
Auf der einen Seite bestätigt Gott, dass er die Welt allein erschaffen hat.

Auf der anderen Seite erklärt die Bibel sehr oft, dass Jesus Christus alles geschaffen hat.

Wieder gibt es nur eine Schlussfolgerung: Jesus ist Gott.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 13 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 13
Lukas 2,11 Kommentare
Denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr (...). Wir wissen, Jesus Christus ist unser Erlöser, unser Retter.

Doch genauso wie bei dem Titel »Schöpfer« sind diese Bezeichnungen allein für Gott reserviert, wie die folgenden Texte zeigen...
1. Johannes 4,14
Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt.
Epheser 1,7
In ihm [Christus] haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 14 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 14
Jesaja 43,11 Kommentare
Ich, ich bin der HERR, und außer mir ist kein Heiland. Weil Jesus Christus Gott ist, kann er Heiland genannt werden, Erlöser der Menschen.
Hosea 13,4
Ich aber bin der HERR, dein Gott, (...) und du solltest keinen andern Gott kennen als mich und keinen Heiland als allein mich.
Jesaja 54,5
(...) HERR Zebaoth heißt sein Name, und dein Erlöser ist der Heilige Israels, der aller Welt Gott genannt wird.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 15 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 15
Lukas 4,8 Kommentare
Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen. Wir dürfen nur Gott allein anbeten. Dies wird von der ganzen Heiligen Schrift bestätigt.

Lassen Sie uns nun die folgenden Verse anschauen...
Offenbarung 19,10
Und ich fiel nieder zu seinen Füßen, ihn anzubeten. Und er sprach zu mir:

»Tu es nicht! Ich bin dein und deiner Brüder Mitknecht, die das Zeugnis Jesu haben.

Bete Gott an!«
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 16 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 16
Hebräer 1,5.6 Kommentare
Denn zu welchem Engel hat Gott jemals gesagt: »Du bist mein Sohn. (...) Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten.« Das Lamm, dass Jesus darstellt, wird angebetet, weil es Gott ist.
Offenbarung 5,12.14
(...) [die Engel] sprachen mit großer Stimme: »Das Lamm, das geschlachtet ist, ist würdig, zu nehmen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Preis und Lob!« (...)

Und die vier Gestalten sprachen: »Amen!«

Und die Ältesten fielen nieder und beteten an.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 17 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 17
2. Mose 3,14 Kommentare
Gott sprach zu Mose:

»Ich bin, der ich bin.

So sollst du zu den Israeliten sagen: ”Ich bin, der hat mich zu euch gesandt.“«
Jesus gebrauchte die Worte »Ich bin« anstatt den normalerweise richtigen Ausdruck »Ich war«. Damit stellte er sich selbst als der »ICH BIN« dar, das heißt als Gott.

Die Juden merkten dies und wollten ihn deshalb steinigen.
Johannes 8,58.59
Jesus sagte zu [den Juden],

»Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham wurde, ich bin.«

Da hoben sie Steine auf, um auf ihn zu werfen.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 18 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 18
Jesaja 44,6 Kommentare
So spricht der HERR, der König Israels, und sein Erlöser, der HERR Zebaoth:

»Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott.«
Zusätzlich zum Namen »Ich bin« verwendete Jesus die Bezeichnung »der Erste und der Letzte,« ein weiterer Name für Gott.

Der Ausdruck »Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit« zeigt eindeutig, dass Jesus hier spricht.
Offenbarung 1,17.18
»Ich bin der Erste und der Letzte, und der Lebendige.

Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. Amen.«
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 19 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 19
Offenbarung 1,8 Kommentare
»Ich bin das A und das O,« spricht Gott der Herr, »der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.« Wieder stellt sich Jesus mit dem Titel Gottes dar: »das Alpha und das Omega« (»das A und das O«), das meint, »der Erste und der Letzte,« weil Alpha und Omega die ersten und letzten Buchstaben des griechischen Alphabetes sind.
Offenbarung 22,12.13
»Siehe, ich komme bald (...).

Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.«
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 20 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 20
Psalm 24,10 Kommentare
Wer ist der König der Ehre? Es ist der HERR Zebaoth; er ist der König der Ehre. Müssen wir noch mehr sagen?
1. Korinther 2,7.8
Wir reden von der Weisheit Gottes, (...) die Gott vorherbestimmt hat vor aller Zeit zu unserer Herrlichkeit, die keiner von den Herrschern dieser Welt erkannt hat; denn wenn sie die erkannt hätten, so hätten sie den Herrn der Herrlichkeit nicht gekreuzigt.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 21 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 21
1. Timotheus 6,13-16 Kommentare
Ich gebiete dir vor Gott (...) das du das Gebot unbefleckt, untadelig haltest bis zur Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus, welche uns zeigen wird zu seiner Zeit der Selige und allein Gewaltige, der König aller Könige und Herr aller Herren, der allein Unsterblichkeit hat, der da wohnt in einem Licht, zu dem niemand kommen kann, den kein Mensch gesehen hat noch sehen kann. Der Textzusammenhang zeigt hier, »der König der Könige und Herr der Herren« bezeichnet Gott den Vater.

Schauen wir uns nun folgenden Verse an...
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 22 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 22
Offenbarung 17,14 Kommentare
[Die zehn Könige] werden gegen das Lamm kämpfen, und das Lamm wird sie überwinden, denn es ist der Herr aller Herren und der König aller Könige. »König der Könige und Herr der Herren«: ein weiterer Titel, der Gott und Jesus Christus ohne Unterschied gegeben wird.

Ja, Jesus ist wirklich Gott.
Offenbarung 19,13.16
[Der auf dem weißen Pferd saß] war angetan mit einem Gewand, das mit Blut getränkt war, und sein Name ist: Das Wort Gottes. (...)

Und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte:

KÖNIG ALLER KÖNIGE UND HERR ALLER HERREN.
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 23 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 23
Johannes 8,24 Kommentare
[Jesus sagte:]

»Wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, werdet ihr sterben in euren Sünden.«
Es ist sehr wichtig, Jesus nicht nur als unseren Erlöser, sondern auch als unseren Gott anzuerkennen.

Jesus, Schöpfer, Erlöser, König der Könige und Herr der Herren, König der Herrlichkeit, das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Allmächtige, der »ICH BIN«, der von allen Anbetung empfangen soll.

Ja, Jesus ist wirklich Gott!
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 24 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 24
Gottes Wort bestätigt, dass JESUS IST GOTT!
Nächster ScreenVorhergehender Screen

Bild 25 Die Stunde der Wahrheit Lektion 10
Jesus Christus: Mensch oder Gott?
Screen 25
Wir wollen Gott danken, dass er uns durch diese Lektion geführt hat:
Unser Erlöser,

Wir danken Dir für Dein Wort und für Deinen Heiligen Geist, der uns bei der Suche in Deinem Wort geführt hat.

Da wir nun wissen, dass Jesus Christus Gott ist, können wir uns die Worte Thomas borgen und wie er sagen: »Mein Herr und mein Gott!« (Johannes 20,28).

Möge Dein Name für immer verherrlicht werden, unser allmächtiger Herr!

Wir bitten dies im Namen Jesu.

Amen.
Vorhergehender Screen

Lektion 10 - Testfragebogen Der Testfragebogen zu Lektion 10 erwartet Sie!

Bilderquelle dieser Lektion
Screen 1: Foto in: »Master Clips 500,000« von IMSI, CD #17, 29120050.JPG. Screen 2: Bild in: »The Bible for Children - Retold by Bridget Hadaway & Jean Atcheson«, London, Octopus Books Limited, 1973, Seite 255. Screen 3: Bild von: DA VINCI, Leonardo. »The Virgin and Child, with Anne and John the Baptist« (1499), National Gallery, London. In: »La Peinture de la Renaissance Italienne« (BECK, James H.), Editions Könemann, 1999, Seite 330. Screen 4: Bild von: DORE, Gustave. In: »La Bible de Gustave Doré«, Lausanne, Edita, 1994, Seite 275. Screen 5: Bild von: GUERCINO. »The Incredulity of St. Thomas«, Pinacoteca, Vatican. In: »Charlton Heston Presents the Bible«, GT Publishing, New York, 1997, Seite 240. Screen 6: Bild in: »The Children’s Bible« Band 10, Golden Press, 1981, Seite 607. Screen 7: Bild von: LIPPI, Filippino. »Adoration of the Magi« (1496), Galleria degli Uffizi, Florence. In: »La Peinture de la Renaissance Italienne« (BECK, James H.), Editions Könemann, 1999, Seite 205. Screen 8: Bild in: »The Bible for Children - Retold by Bridget Hadaway & Jean Atcheson«, London, Octopus Books Limited, 1973, Seiten 265 und 277. Montage durch Cyberspace Ministry. Screen 9: Bild von: REMMEY, Paul. In: »The Bible Story« Band 9 (MAXWELL, Arthur S.), Seite 66. Bild modifiziert durch Cyberspace Ministry. Used by permission. Copyright ©1957, 1985 by Review and Herald® Publishing Association, USA. All Rights Reserved. Screen 10: Bild von: JUSTINEN, Lars. In: »Questionnaire Adulte de l’Ecole du Sabbat«, Pacific Press Publishing Association, Viertes Quartal 1998, Cover. Screen 11: Bild von: MOLAN, Chris. In: »Forever Stories« Band 1 (BYERS, Carolyn), Seite 13. Used by permission. Copyright ©1990 by Review and Herald® Publishing Association, USA. All Rights Reserved. Screen 12: Bild von: JUSTINEN, Lars. In: »Questionnaire Adulte de l’Ecole du Sabbat«, Pacific Press Publishing Association, Drittes Quartal 1999, Cover. Screen 13: Bild von: BRICE, N. In: »The Bible Pageant, Volume 4: The Mighty Prince« (NEFF, Merlin L.), Pacific Press Publishing Association, 1949, Seite 215. Screen 14: Bild von: MICHELANGELO. »Creation of Adam« (1508-1512), Sistine Chapel, Vatican. In: »La Peinture de la Renaissance Italienne« (BECK, James H.), Editions Könemann, 1999, Seite 365. Screen 15: Bild in: »The Bible in Pictures for Little Eyes« (TAYLOR, Kenneth N.), Moody Press, Chicago, 1956, Seite 119. Screen 16: Bild von: VAN EYCK, Jan. »The Adoration of the Lamb« (1432), Kathedrale von St. Bavon, Ghent. In: »Revelation« (LORIE, Peter), Simon & Schuster, Labyrinth Publishing Ltd, 1994, Seite 216. Screen 17: Bild von: RAPHAEL. »Moses Before the Burning Bush« (1516), Loggia, Vatican. In: »Charlton Heston Presents the Bible«, GT Publishing, New York, 1997, Seiten 90 und 91. Screen 18: Bild von: OTTO. »The Ascension«. In: »Beautiful Bible Stories« (MARTIN, Patricia Summerlin), Southwestern Company, 1964, Seite 450-h. Screen 19: Bild von: STEEL, John. In: Zeitschrift »La Sentinelle« (April 1993), Pacific Press Publishing Association, Seite 10. Screen 20: Bild von: HARLAN, Russell. In: »The Bible Story« Band 5 (MAXWELL, Arthur S.), Seite 151. Used by permission. Copyright ©1955, 1983 by Review and Herald® Publishing Association, USA. All Rights Reserved. Screen 21: Bild von: GRÜNEWALD, Matthias. »The Resurrection of Christ« 1510-1515). Unterlinden Museum, Colmar. In: »The Bible in Art« (WRIGHT, Susan), Todtri Productions Limited, New York, 1996, Seite 107. Screen 22: Bild von: HEASLIP, William. In: »The Bible Story« Band 10 (MAXWELL, Arthur S.), Seite 197. Used by permission. Copyright ©1957, 1985 by Review and Herald® Publishing Association, USA. All Rights Reserved. Screen 23: MBild von: MANISCALCO, Joe. In: »Images from the Bible and Sacred History CD«, Chosen Works, MLI Software, JM140.BMP. Screen 24: Bild von: BOTTICELLI, Sandro. »The Mystic Nativity« (1550), National Gallery, London. In: »The Art of Angels« (LOXTON, Howard), Regency House Publishing Limited, 1995, Seite 20. Tabelle von Screen 24: Erstes Bild von: ANDERSON, Harry. In: »The Touch of Love (The Desire of Ages)« (WHITE, Ellen G.), Family Heritage Books, 1995, Seite 26. Zweites Bild in: «The Triumph of God’s Love, volume 1» (WHITE, Ellen G.), Pacific Press Publishing Association and Review and Herald Publishing Association, 1950, Cover. Screen 25: »San Juan Mountains near Telluride in southwest Colorado.« Bild in: »Deluxe Compton’s Interactive Encyclopedia CD - 1998 Edition«, Compton’s Home Library, 1997.
Alle Bilder, die dem Copyright unterliegen, aber nicht mit einem Erlaubnisvermerk versehen sind, werden für nicht-kommerzielle wissenschaftliche Kommentare oder kritische Beurteilungen verwendet, gemäß Abschnitt 107 des U.S. Copyright Gesetzes, und Artikel 29 des Kanadischen Copyright Gesetzes (Kapitel C-42). Laut Gesetz dürfen diese Bilder ohne die Zustimmung oder Vermerk des Inhabers des Copyrights verwendet werden. Bilder, die nicht gekennzeichnet wurden, sind entweder allgemein bekannt, öffentliches Eigentum oder haben einen unbestimmten rechtlichen Status. Jeder, der etwas über Kennzeichnung eines solchen Bildes weiß, ist gebeten, mit uns über E-Mail Kontakt aufzunehmen, sodass es korrekt gekennzeichnet werden kann. Es ist unsere Absicht, mit den gesetzlichen Vorgaben in Bezug auf intellektuelle Eigentumsrechte vollkommen übereinzustimmen.

Lektion 10 - Testfragebogen Der Testfragebogen zu Lektion 10 erwartet Sie!