StartseiteHauptmenüUnser AuftragOnline-LektionenWeitere AngeboteUnsere ProdukteLesung des TagesComic der WocheHintergrund des MonatsSpendenKontakt

Desktop-Hintergründe Bringen Sie Licht
auf Ihren Desktop!



 


       
       
Folgen Cyberspace Ministry auf Twitter 
 



Diese Woche:
Comic der Woche
Klicken Sie auf das
Heft. Viel Freude
beim Lesen!

 
Die Stunde der Wahrheit - Testfragebogen 18

Wer kann die Zukunft erforschen?

Zur Überprüfung Ihres Verständnisses und Ihrer Fortschritte im Studium der Bibel, laden wir Sie ein, diesen kurzen Testfragebogen auszufüllen und an uns zu senden. Nach erfolgter Korrektur erhalten Sie ihn so schnell wie möglich zurück.

Erst wenn Sie mindestens 70% der Fragen richtig beantwortet haben, dürfen Sie den Fragebogen zu Lektion 19 ausfüllen und an uns senden. Wenn Sie alle Fragebögen richtig ausgefüllt haben, erhalten Sie von uns ein persönliches Zertifikat.


Die Stunde der Wahrheit: Testfragebogen zu Lektion 18

  1. Der Prophet Jesaja berichtet, wie Gott die Schwindler herausfordert: »Verkündigt es doch, was früher wurde, damit wir darauf achten! Oder lasst uns hören, was wird, damit wir merken, dass es eintrifft! Verkündigt uns, was hernach wird, damit wir erkennen, dass ihr seid!«

  2. Das Buch der Sprüche weist deutlich auf die Grenzen eines jeden Menschen hin: »Rühme dich nicht des Tages; denn du weißt nicht, was der Tag

  3. Wer allein ist eine vertrauenswürdige Quelle für prophetische Botschaften, laut der Bibel? (Alle richtigen Antworten ankreuzen.)
    Gott.
    Satan.
    Die Astrologen.
    Die Wahrsager.

  4. Im Buch Amos erfahren wir, wie Gott mit seinem Zukuntswissen umgeht: »Gott der HERR tut nichts, er offenbare denn seinen den , seinen Knechten.« Das sind wirklich gute Nachrichten!

  5. Womit vergleicht der zweite Brief von Petrus das prophetische Wort, um zu zeigen, wie wichtig es ist, dass wir es studieren?
    »Mit einer kostbaren Perle.«
    »Mit einem Licht, das an einem dunklen Ort scheint.«
    »Mit einer Schnur, die nicht leicht entzwei reißt.«
    »Mit einem Tiegel, der die Herzen prüft.«

  6. Das 5. Buch Mose macht eine erstaunliche Voraussage für das jüdische Volk: »Und du wirst zum , zum und zum werden unter allen Völkern, zu denen der Herr dich treibt.« Mann könnte kaum besser beschreiben, was dieses Volk im Laufe der Geschichte alles erleben würde.

  7. Im Matthäusevangelium spricht Jesus folgende Vorhersage aus: »Seht ihr nicht das alles? Wahrlich ich sage euch: Es wird hier nicht ein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht zerbrochen werde.« Welches Bauwerk war hier gemeint?
    Der Palast von König Herodes.
    Die Burg von Masada.
    Der Tempel in Jerusalem.
    Die Synagoge von Kapernaum.

  8. Welche Ziele hat das Studium der biblischen Prophezeiungen? (Alle richtigen Antworten ankreuzen.)
    Unsere Sensationslust stillen.
    Unseren Glauben stärken.
    Unsere Neugier stillen.
    Unsere Hoffnung stärken.

  9. Das Buch Habakuk lehrt folgendes über Zugänglichkeit und Zuverlässigkeit der biblischen Prophetie: »Schreibe auf, was du geschaut hast, deutlich auf eine Tafel, dass es könne, wer vorüberläuft! Die Weissagung wird ja noch erfüllt werden zu ihrer und wird endlich frei an den Tag kommen und nicht . Wenn sie sich auch hinzieht, so harre ihrer; sie wird kommen und nicht ausbleiben.«

  10. Das Buch Offenbarung kündigt folgenden Segen für jeden an, der die biblische Prophetie studiert: »Selig ist, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung und behalten, was darin geschrieben ist.« Diese Seligpreisung wird mit folgenden Worten begründet:
    »Denn die Prophetie ist schwer zu verstehen.«
    »Denn die Neugier der Studierenden wird gestillt.«
    »Denn es wird interessante Diskussionen zur Folge haben.«
    »Denn die Zeit ist nahe.«

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:
(Bitte überprüfen Sie nochmals Ihre E-Mail auf Richtigkeit.)

Beantworten Sie die Frage:
3 + 4 =