StartseiteHauptmenüUnser AuftragOnline-LektionenWeitere AngeboteUnsere ProdukteLesung des TagesComic der WocheHintergrund des MonatsSpendenKontakt

Desktop-Hintergründe Bringen Sie Licht
auf Ihren Desktop!



 


       
       
Folgen Cyberspace Ministry auf Twitter 
 



Diese Woche:
Comic der Woche
Klicken Sie auf das
Heft. Viel Freude
beim Lesen!

 
Die Stunde der Wahrheit - Testfragebogen 22

Die Zeichen der Zeit

Zur Überprüfung Ihres Verständnisses und Ihrer Fortschritte im Studium der Bibel, laden wir Sie ein, diesen kurzen Testfragebogen auszufüllen und an uns zu senden. Nach erfolgter Korrektur erhalten Sie ihn so schnell wie möglich zurück.

Erst wenn Sie mindestens 70% der Fragen richtig beantwortet haben, dürfen Sie den Fragebogen zu Lektion 23 ausfüllen und an uns senden. Wenn Sie alle Fragebögen richtig ausgefüllt haben, erhalten Sie von uns ein persönliches Zertifikat.


Die Stunde der Wahrheit: Testfragebogen zu Lektion 22

  1. Im Matthäusevangelium beantwortet Jesus mit aller Deutlichkeit die Frage seiner Jünger bezüglich der Zeichen, die das Ende der Welt ankündigen. Er gab ihnen verschiedene Zeichen, die wir in zwei Kategorien einordnen können: die Zeichen in der und die Zeichen.

  2. Das Wort Gottes hat Ereignisse am Himmel prophezeit, die das nahe bevorstehende Ende der Welt ankünden. Kreuzen Sie alle Phänomäne an, die wir in der Lektion studiert haben:
    Die Verfinsterung der Sonne.
    Der Tanz der Sonne am Himmel.
    Der Mond wird rot wie Blut.
    Der große Sternenregen.

  3. Im Matthäusevangelium kündigt Jesus an: »Und es werden Hungersnöte sein (...) hier und dort.« In der Tat, auf unserem Planeten haben heute nur % der Weltbevölkerung genug zu essen oder sogar mehr als genug, % sind unzureichend ernährt und % sind deutlich unterernährt.

  4. Desweiteren kündigte Jesus im Matthäusevangelium an: »Es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere.« Von 1945 bis heute wurden in mehr als 150 Kriegen über 25 000 000 Menschen getötet. Wieviele Tage gab es nur in dieser Zeitspanne, an denen tatsächlich weltweit Friede herrschte?
    15 Tage.
    26 Tage.
    63 Tage.
    187 Tage.

  5. Der erste Brief an die Thessalonicher sagt folgendes voraus: »Wenn sie sagen werden: ”Es ist , es hat keine “ - dann wird sie das schnell überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht Wir sehen in der Tat, dass Friedensbemühungen und Abrüstungskonferenzen immer häufiger stattfinden. Sie haben aber nur wenig Erfolg, außer dass sie die biblischen Prophezeiungen erfüllen.

  6. Der Brief von Jakobus kündigt auch die Auseinandersetzungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern an, indem er folgendes Wort an die Reichen richtet: »Ihr habt euch gesammelt in diesen letzten Tagen. Siehe, der der Arbeiter, die euer Land abgeerntet haben, den ihr ihnen habt, der schreit, und das Rufen der Schnitter ist gekommen vor die Ohren des Herrn Zebaoth.«

  7. Der zweite Brief von Paulus an Timotheus zeichnet ein Bild des moralischen Zustandes der Menschen vor der Wiederkunft Jesu. Welches Merkmal beinhaltet dieser Textabschnitt nicht?
    Sie werden viel von sich halten, geldgierig, prahlerisch, hochmütig sein.
    Sie werden Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos sein.
    Sie werden geistlich gesinnt, Freunde der Natur sein und die Wahrheit lieben.
    Sie werden verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind sein.

  8. Im Matthäusevangelium vergleicht Jesus die Zustände, die in den letzten Tagen der Welt herrschen werden mit denen, die zur Zeit welcher biblischer Person herrschten?
    Noah.
    Abraham.
    Mose.
    David.

  9. Das Wort Gottes sagt voraus, dass wir am Ende der Zeit einen Rückgang des echten christlichen Glaubens beobachten werden. Der zweite Brief von Paulus an Timotheus beschreibt dies so: »Es wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht werden; sondern nach ihren eigenen werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach denen ihnen die Ohren jucken, und werden die Ohren von der abwenden und sich den zukehren.«

  10. Im Lukasevangelium gibt Jesus deutlich zu verstehen, dass es wichtig ist, dass wir die Zeichen der Zeit erkennen: »Wenn ihr seht, dass dies alles geschieht, so wisst, dass...«
    »... der weltweite Frieden nahe ist.«
    »... die Menschen, die Gott ungehorsam sind, ihren Fehler endlich erkennen werden.«
    »... alle Kirchen sich endlich vor Gott vereinen werden.«
    »... das Reich Gottes nahe ist.«

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:
(Bitte überprüfen Sie nochmals Ihre E-Mail auf Richtigkeit.)

Beantworten Sie die Frage:
3 + 4 =