StartseiteHauptmenüUnser AuftragOnline-LektionenWeitere AngeboteUnsere ProdukteLesung des TagesComic der WocheHintergrund des MonatsSpendenKontakt

Desktop-Hintergründe Bringen Sie Licht
auf Ihren Desktop!



 


       
       
Folgen Cyberspace Ministry auf Twitter 
 



Diese Woche:
Comic der Woche
Klicken Sie auf das
Heft. Viel Freude
beim Lesen!

 
Die Stunde der Wahrheit - Testfragebogen 29

Das Gesetz - ein Spiegel des Gesetzgebers

Zur Überprüfung Ihres Verständnisses und Ihrer Fortschritte im Studium der Bibel, laden wir Sie ein, diesen kurzen Testfragebogen auszufüllen und an uns zu senden. Nach erfolgter Korrektur erhalten Sie ihn so schnell wie möglich zurück.

Erst wenn Sie mindestens 70% der Fragen richtig beantwortet haben, dürfen Sie den Fragebogen zu Lektion 30 ausfüllen und an uns senden. Wenn Sie alle Fragebögen richtig ausgefüllt haben, erhalten Sie von uns ein persönliches Zertifikat.


Die Stunde der Wahrheit: Testfragebogen zu Lektion 29

  1. Über die Gebote Gottes wurde schon viel erzählt, Wahres und Falsches. Um zu wissen, was Wahrheit ist, tun wir gut daran, dem Beispiel der Juden aus Beröa zu folgen, wie die Apostelgeschichte berichtet: »Diese [Juden] aber waren freundlicher als die in Thessalonich; sie nahmen das Wort auf und täglich in der Schrift, ob sich's so

  2. Als wir 1. Johannes 3,3 mit Psalm 19,9 verglichen, stellten wir fest, dass Gott und seine Gebote folgende gute Eigenschaft gemeinsam haben:
    Die Wahrheit.
    Die Reinheit.
    Die Güte.
    Die Treue.

  3. Eine andere Eigenschaft, die Gott und seine Gebote besitzen, haben wir durch den Vergleich des Buches Jeremias mit den Psalmen herausgefunden. Jeremia sagt: »Dies wird sein Name sein, mit dem man ihn nennen wird: Der HERR unsere Und in den Psalmen heißt es: »Meine Zunge soll singen von deinem Wort; denn alle deine Gebote sind

  4. Wir haben weiterhin 1. Korinther 1,9 mit Psalm 119,138 verglichen und dabei entdeckt, dass Gott und seine Gebote folgende Eigenschaft gemeinsam haben:
    Die Wahrheit.
    Die Reinheit.
    Die Güte.
    Die Treue.

  5. Gott und seine Gebote haben eine weitere gemeinsame Eigenschaft, wie das 3. Buch Mose und der Brief von Paulus an die Römer beweisen. Bei Mose heißt es: »Ihr sollt sein, denn ich bin , der HERR, euer Gott.« Und Paulus schreibt: »So ist also das Gesetz , und das Gebot ist , gerecht und gut.«

  6. Als wir 1. Mose 21,33 und Psalm 119,160 gegenüberstellten, haben wir entdeckt, wie Gott und auch seine Gebote sind:
    Ewig.
    Wunderbar.
    Gut.
    Unveränderlich.

  7. Eine andere Eigenschaft, die Gott und seine Gebote besitzen, haben wir durch den Vergleich des Matthäusevangeliums mit den Psalmen festgestellt. Matthäus schreibt: »Darum sollt ihr sein, wie euer Vater im Himmel ist.« Und in den Psalmen heißt es: »Das Gesetz des HERRN ist

  8. Gott und seine Gebote haben weitere gemeinsame Eigenschaft, wie das 2. Buch Samuel und das Buch Jesaja zeigen. Samuel schreibt: »Darum bist du , Herr HERR!« Und bei Jesaja heißt es: »(...) dass er [Gott] sein Gesetz herrlich und mache.«

  9. Wir haben Hiob 37,14 mit Psalm 119,18 verglichen und dabei entdeckt, dass Gott und seine Gebote eine weitere gemeinsame Eigenschaft haben:
    Unveränderlich.
    Gut.
    Wunderbar.
    Ewig.

  10. Wir haben festgestellt: Gott und seine Gebote haben die gleichen Merkmale. Bevor wir also behaupten, das Gesetz Gottes sei abgeschafft oder verändert worden, sollten wir dem wertvollen Rat des Apostels Paulus folgen, der in seinem ersten Brief an die Thessalonicher zu lesen ist: » aber alles, und das

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse:
(Bitte überprüfen Sie nochmals Ihre E-Mail auf Richtigkeit.)

Beantworten Sie die Frage:
3 + 4 =